Angebote zu "Finanzwirtschaftliche" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Versicherung und finanzwirtschaftliche Entschei...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Versicherung und finanzwirtschaftliche Entscheidungen im Unternehmen ab 39.99 € als Taschenbuch: Eine kapitalmarkttheoretische und informationstheoretische Analyse. Auflage 1998. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Versicherung und finanzwirtschaftliche Entschei...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Versicherung und finanzwirtschaftliche Entscheidungen im Unternehmen ab 39.99 EURO Eine kapitalmarkttheoretische und informationstheoretische Analyse. Auflage 1998

Anbieter: ebook.de
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Darstellung und empirischer Gehalt der Effizien...
15,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,5, Frankfurt School of Finance & Management, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden werden die Teilaspekte der Effizienzmarkthypothese und deren genaue Grundlage und Ausprägung skizziert.Ein nächster Punkt, der den Rahmen für weitere Ausführungen absteckt, ist der empirische Gehalt der EMH, sowie die Einbeziehung vorhandener Kapitalmarktineffizienzen. Aufgrund der Vielfältigkeit und des enormen Umfangs dieses Themenbereiches, sowie des zum Teil vorhandenen Interpretationsspielraums können die betrachteten Aspekte nicht abschließend sein. Nichtsdestotrotz werden die dargestellten Erkenntnisse und eine kritische Würdigung der EMH die Möglichkeit schaffen, sich eine fundierte Meinung zu bilden.Genau aus diesem Grund ist die EMH wohl auch die seit Jahrzehnten am heißesten diskutierte finanzwirtschaftliche Theorie. Sobald ein Anleger an der Börse tätig werden möchte, wird er sich die Frage stellen, wie er dieses Unterfangen umsetzen soll. Grundsätzlich hat er die Möglichkeit an der Wertentwicklung der Märkte passiv zu partizipieren, indem er eben genau jene, z.B. über einen ETF, in seinem Portfolio abbildet. Die Alternative hierzu ist sein Geld aktiv zu investieren. Das würde heißen innerhalb ge-wisser Märkte einzelne Werte auszuwählen und zum möglichst besten Zeitpunkt zu kau-fen und verkaufen. Aber natürlich macht die aktive Strategie nur dann Sinn, wenn es dem Anleger überhaupt möglich ist den Markt dadurch dauerhaft nach Kosten zu schlagen. Genau auf diesem Prinzip fußen sämtliche aktiv gemanagte Fonds.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Fremdwährungsexposure und die Sensitivität gege...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,3, Universität Passau, Sprache: Deutsch, Abstract: Wechselkurse und Zinssätze sind zwei wesentliche volks- und finanzwirtschaftliche Faktoren, die Unternehmenswerte beeinflussen können. Eine Vielzahl an Unternehmen ist durch internationalen Handel, Erlöse von ausländischen Tochtergesellschaften oder durch den Besitz von Vermögenswerten in Fremdwährung einem Wechselkursrisiko ausgesetzt. In den letzten Jahrzehnten wurde in der Literatur intensiv die empirische Quantifizierung des aus der Wechselkursdynamik resultierenden Fremdwährungsexposure (FWE) untersucht und kontrovers diskutiert.Seit Aufhebung des Bretton Woods Systems 1973 stellt die zunehmende Volatilität von Wechselkursen einen essentiellen Risikofaktor beim Währungsmanagement in Unternehmen dar. Unterstrichen wird die Relevanz dieses Risikofaktors durch die relativ gesehen hohe Volatilität von Wechselkursen, welche typischerweise deutlich höher als diejenige von Zinssätzen und Inflationskennzahlen ausfällt. Nicht zuletzt war einer der zentralen Motivationspunkte bei der Gründung des Euroraumes die Eliminierung des Wechselkursrisikos um Unternehmen einen Handel frei von unsicheren Änderungen der relativen Preise zu ermöglichen.Neben dem Wechselkursrisiko stellt das Zinsrisiko einen ebenso wesentlichen Risikofaktor für Unternehmen dar, da dieser sowohl die zukünftigen Cash-Flows als auch deren Bewertung über den entsprechenden Diskontfaktor beeinflusst. Darüber hinaus sind Dynamiken des Zinssatzes meist sehr eng mit der Konjunktur des Wirtschaftszyklus verbunden, welche durch die Kapitalkosten wiederum die Investitionsbereitschaft von Unternehmen beeinflusst. Laut einer Umfrage von Graham und Harvey (2001) stellt das Zinsrisiko den zweitwichtigsten Risikofaktor (nach dem Kreditrisiko) für Manager von US-Unternehmen dar. [...]

Anbieter: Dodax
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Versicherung und finanzwirtschaftliche Entschei...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Möglichkeit der Versicherung wirkt sich auf die Investitions- und Finanzierungsentscheidungen im Unternehmen aus und erweist sich dabei als ein wichtiges Medium zur Übermittlung glaubhafter Informationen.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Liquiditätsrisikomanagement: Aufbau und Struktu...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,0, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Frankfurt früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Betriebswirtschaftslehre befasst sich als Hauptaufgabe mit Lösungen für finanzwirtschaftliche Problemstellungen. Im Kern handelt es sich bei den Problemstellungen um die bestmögliche, also gewinnbringendste, Allokation von Unternehmensressourcen. In erster Linie stehen finanziellen Ressourcen im Mittelpunkt. Dies ist bei Kreditinstituten als Finanzintermediäre im Vergleich zu Industrie-unternehmen verstärkt ausgeprägt, da das Management finanzieller Werte im Zusammenhang mit den originären Aufgaben von Kreditinstituten, Anbieten von Refinanzierungsmöglichkeiten und Verwaltung von Kundenvermögen, den zentralen Bestandteil darstellt.Das Finanzmanagement befasst sich mit diesen Aspekten mit dem Ziel einer optimalen Ressourcenallokation. Steigender Gewinnmargendruck durch erhöhten Wettbewerb in Deutschland sowie steigende Kosten durch zunehmende Regulierung seitens der Finanzaufsichtsbehörden und Veränderungen auf Finanzmärkten verdeutlichen die Relevanz des Finanzmanagements. Neben Chancen in Form von Ertragserzielung stehen Risiken im Fokus. Dies ist dadurch begründet, dass der Realisierung von Ertragschancen Risiken gegenüberstehen, welche in Abhängigkeit von der Ertragshöhe gleichgerichtet zu- respektive abnehmen.Risiken müssen von Kreditinstituten mittels eines einzurichtenden Risikomanagements gesteuert und überwacht werden. Neben Kredit-, Marktpreis- und operationellen stellen Liquiditätsrisiken gemäß den Mindestanforderungen an das Risikomanagement, kurz MaRisk, eine zu überwachende Risikoart dar.Ausgelöst durch den Höhepunkt der Finanzkrise Ende 2008 mit der Insolvenz der Großbank Lehman Brothers rückten Liquiditätsrisiken in den Mittelpunkt. Diese Insolvenz führte zu einem weltweiten Schock im Finanzsystem und endete in einer globalen Vertrauenskrise in Kreditinstitute und deren Zahlungsfähigkeit.Vor diesem Hintergrund befasst sich die folgende Arbeit mit dem Liquiditätsrisikomanagement in Kreditinstituten. Im Fokus liegen Aufbau und Struktur einer modernen und adäquaten Liquiditätsrisikoüberwachung. Es wird ein Überblick zu den Grundzügen der Liquiditätsrisikoüberwachung gegeben mit dem Ziel, ein Verständnis für dessen Funktionsweise und Bedeutung zu vermitteln. Vorrangig betrachten werden der grundsätzliche Aufbau und die ausgestalteten Elemente dieser Überwachung. In diesem Zusammenhang werden Problemstellungen aus der Praxis beleuchtet und Lösungsansätze aufgezeigt. Die Theorie wird mittels praktischer Umsetzungsmöglichkeiten reflektiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Optimierungsstrategien für Wertpapierportfolios
61,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,3, Business and Information Technology School - Die Unternehmer Hochschule Iserlohn, 88 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Börsencrash von 1929 gewinnt die Risikokontrolle und das Risikomanagement von Wertpapierportfolios stetig an Bedeutung. Als Meilenstein und theoretische Fundierung gilt dabei allgemein die in den 1950er von Harry M. Markowitz entwickelte Portfoliotheorie, demnach sich eine Risikoreduktion des Gesamtportfolios durch das Mischen von verschiedenen Anlagen erreichen lässt, wobei das unsystematische Risiko sogar vollständig durch Diversifikation eliminiert werden kann. Die Entwicklung der Portfoliotheorie und starke Marktschwankungen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts führten zur Entstehung von Derivaten Finanzinstrumente, bei denen es sich um Produkte handelt, deren Entwicklung an die Kursverläufe eines Basiswerts gekoppelt ist. Der Einsatz von Derivaten im Portfoliomanagement und zur Risikoabsicherung konnte seinen endgültigen Durchbruch in Deutschland in den Jahren zwischen 1987 und 1992 feiern, bedingt durch fünf in kurzen Abständen einsetzende Kurseinbrüche.Seitdem beherrscht das Thema Derivate und deren Einsatz die öffentliche Diskussion, zumal diese anscheinend adäquate Lösungswege für viele finanzwirtschaftliche Probleme bieten. Mittlerweile werden Derivate in jedem Portfolio eines institutionellen Anlegers zur Risikosteuerung eingesetzt. Privatanwender verwenden diese jedoch selten zur Portfolioabsicherung, da Derivate aus Sicht vieler Privatanleger immer noch überwiegend mit Spekulation und 'Zockerei' gleichgesetzt werden. Zielsetzung dieser Arbeit: Die vorliegende Arbeit soll Möglichkeiten und Strategien der Portfoliooptimierung vorstellen und analysieren. Dabei stehen insbesondere die Portfoliooptimierung nach Harry M. Markowitz im Rahmen der Portfoliotheorie sowie der Einsatz von derivativen Finanzinstrumenten im Vordergrund. Es soll analysiert werden inwiefern sich Aktienportfolios von Privatanlegern tatsächlich in Bezug auf Rendite und Risiko optimieren lassen, welche besondere Rolle dabei derivative Finanzinstrumente spielen und welche Instrumente eingesetzt werden können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Versicherung und finanzwirtschaftliche Entschei...
76,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Möglichkeit der Versicherung wirkt sich auf die Investitions- und Finanzierungsentscheidungen im Unternehmen aus und erweist sich dabei als ein wichtiges Medium zur Übermittlung glaubhafter Informationen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Versicherung und finanzwirtschaftliche Entschei...
41,11 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Möglichkeit der Versicherung wirkt sich auf die Investitions- und Finanzierungsentscheidungen im Unternehmen aus und erweist sich dabei als ein wichtiges Medium zur Übermittlung glaubhafter Informationen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot